BLOG

Liebe Verwandte, Freunde und Bekannte- auch Ihr seid gefordert!

Betreuende Angehörige befinden sich bereits nach kurzer Betreuungszeit in einem “Wahrnehmungstunnel”. Sie richten ihr gesamtes Augenmerk auf die zu pflegende Person und nehmen eigene Bedürfnisse nur mehr am Rande war. Auf Aufmunterungen, Einladungen und Hinweise, doch auf sich selbst zu achten regieren sie meist mit der stereotypen Antwort: Das ist unmöglich, ich habe keine Zeit […]

Das Problem mit der Zeit!

Um ZEIT für Erholung, Entspannung und Kraft tanken zu finden, hilft Ihnen eine Punkt für Punkt Liste: 1- Beginnen Sie rechtzeitig zu planen! 2- Setzen Sie Prioritäten, nehmen Sie Ihre eigenen Bedürfnisse wichtig und lassen sie sich nicht von Ihrem Vorhaben abbringen! 3- Grenzen Sie sich ab, sagen Sie ruhig auch einmal Nein! Erklären sie immer wieder, wie wichtig […]

Die Kraft der Gedanken

Alles beginnt mit dem Denken. „Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten. Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheit. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird  Dein Schicksal.” (aus dem Talmud)

“Entspannung muss sein”, behaupten alle, aber bitte wie integriere ich sie in meinen Pflegealltag?

Das um und auf ist es, die gut gemeinten Ratschläge als eigenes Bedürfnis anzuerkennen. Oftmals werden die Ratschläge von Außenstehenden aus dem Prinzip heraus: “Die haben ja alle keine Ahnung- sowas geht bei mir nicht”, grundsätzlich abgeblockt. Aber niemand kann auf Dauer rund um die Uhr im Einsatz sein. Ohne Pausen zur Erholung und Entspannung geht es […]

Was erwartet Sie bei mir?

Sie fühlen sich ausgebrannt und leer? Sie stecken in einer Situation fest die sich, auf die Schnelle betrachtet, nicht ändern lässt? Sie sind ängstlich und ständig müde, Sie funktionieren, sind aber freudlos? Ihre Gedanken sind destruktiv und demotivierend? Sie wünschen sich einen Ansprechpartner dem Sie Sorgen anvertrauen können? Mentaltraining hat nichts mit Esoterik zu tun […]

Um Bedürfnisse respektieren zu können ist es unerlässlich, immer wieder die Perspektive zu wechseln!

Um den erkrankten Angehörigen besser zu verstehen und mit ihm zu fühlen, müssen wir uns darum bemühen, die Situation aus seiner Sicht zu sehen. Indem wir für einen Moment versuchen, die Welt mit den Augen des erkrankten Angehörigen zu sehen, gehen wir innerlich einen Schritt zurück und können in belastenden Situationen gelassener reagieren. Hierbei können […]

„Geht es dem Pflegenden gut, geht es auch dem zu Pflegenden gut!“

Warum liegen mir die Beratungstätigkeit und das mentale Training für Angehörige von Erkrankten und Menschen in der Privatpflege besonders am Herzen? Warum bin ich der Meinung, dass mentales Training dieser Zielgruppe besonders hilfreich ist! WEIL ICH DAVON ÜBERZEUGT BIN! Weil ich in diesen Schuhen gelaufen bin, weil ich weiß, dass die Lösung nicht von außen […]

Plötzlich ist alles anders!

Mein Ehepartner, meine Eltern, mein Kind….sind krank, ich schau auf sie! So oft hört man diesen Satz, kaum ein Außenstehender ist sich aber der Tragweite dieser Aussage bewusst. Betreuung und Pflege bedeuten mitfühlen, mitleiden, da sein, stark sein, kosten viel körperliche und noch mehr seelische Kraft und sie werden vor allem eines: UNTERSCHÄTZT! Es wird […]